Philly-Cheese-Sandwich

Heute mal ein Klassiker der amerikanischen Küche, genauer aus Philadelphia. Ihr ahnt es schon: Das Philly-Cheese-Sandwich und ja, ich weiß… Es gibt unzählige Rezepte dazu und noch viel mehr Varianten, was den Belag, das Brötchen, die Form usw abelangt. Erfunden haben es wohl in den 1930ern zwei Brüder, die ein Steakhaus betrieben und sich überlegten, wie man ein Steak zum Mitnehmen kreiern könnte. Das Ergebnis erfreut sich auch heute noch großer Beliebtheit. Hier ist unser Lieblingsrezept zu diesem Klassiker:

Rib-Eye-Steak, grüne Paprika und Zwiebeln.

Bei der Zubereitung variiere ich ab und zu, aber meistens brate ich das Steak im Ganzen an und schneide es später in dünne Streifen – das ist die Variante in diesem Rezept. Ich habe das Gefühl, das Fleisch bleibt dabei saftiger.

Lasst es euch schmecken: Philly-Cheese-Sandwich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.